Reglement

Zugelassene Fahrer und Fahrzeuge 

Zur Teilnahme zugelassen sind Automobile, Motorräder ohne und mit Seitenwagen bis Baujahr 1988 sowie Traktoren bis einschließlich Baujahr 1975. Für alle Fahrzeugarten gilt: Repliken werden nicht zugelassen. Alle Fahrzeuge müssen zum Straßenverkehr zugelassen, den gesetzlichen Bedingungen entsprechend haftpflichtversichert sowie verkehrs- und betriebssicher sein. Der Fahrer oder die Fahrerin muss eine für das Fahrzeug gültige Fahrerlaubnis besitzen.

Fahrzeugkennzeichnung

Alle Fahrzeuge, die am Treffen und vor allem an der Ausfahrt teilnehmen, erhalten bei der Anmeldung eine Startnummer. Bringen Sie diese bitte am PKW so hinter der Frontscheibe an, dass sie beim Verlassen des Standplatzes zur Tribünenseite zeigt, bei Traktoren am Kühlergrill und bei Motorrädern am Scheinwerfer.

Fahrzeugaufstellung

Im Ausstellungsbereich Marktstraße stehen maximal 500 Plätze zur Verfügung, die bevorzugt nach Anmeldung vergeben werden. Übrige freie Plätze werden in weiterer Ankunftsreihenfolge verteilt. Auch dem angemeldeten Teilnehmer wird ein Stellplatz an der Marktstraße nur dann garantiert, wenn er dort bis spätestens 9.15 Uhr eingetroffen ist. Start- oder Nenngeld wird nicht erhoben.

Standflächen

Die Obere Marktstraße ist das Mekka der Pkw. Hier tummeln sich alle Autos, die einmal das tägliche Straßenbild bestimmt haben. Dazu gesellen sich nahe der Sparkasse historische Nutzfahrzeuge und am anderen Ende die DEKRA-Rennfahrzeugschau mit seltenen Formelwagen und Rennkäfern. Die Untere Marktstraße bildet mit Traktoren und Motorrädern eine Welt der Gegensätze ab. Während sich die Schwergewichte nach dem Unteren Tor rechter Hand postieren, versammeln sich die Fliegengewichte in respektvollem Abstand auf der anderen Straßenseite. Am Lido di piccoli, dem Sandstrand vor dem Geschäft Eisenwaren Zimmermann, warten italienische Flitzer mit zwei und vier Rädern. Der Rathausplatz mit dem Parc Fermé d’Elégance ist das Schmuckkästchen des Neumarkter Oldtimertreffens und Sammelbecken für Präziosen aus aller Herren Länder.

Präsentationsfahrt

Bei Ihrer Ankunft erhalten Sie einen Standplatz, der Ihrer Startgruppe entspricht. Gestartet wird in der Reihenfolge Motorräder-Traktoren-PKW, unsere Helfer weisen Sie in die Startaufstellung ein. Es gibt zwei Fahrstrecken: Motorräder und PKW fahren einen ca. 40-Kilometer-Kurs, Traktoren und kleinere Zweiräder eine Kurzstrecke ab Stadtausgang (Kloster St. Josef – Wolfsteinstraße – Heilig-Kreuz-Kirche – Pelchenhofener Straße – Amberger Straße – zurück ins Zentrum). Die Strecken sind ausgeschildert, aber nicht für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Halten Sie sich deshalb bitte an die Verkehrsregeln der Straßenverkehrsordnung und folgen Sie den Anweisungen der Streckenposten, der Polizei, der Feuerwehr, des Technischen Hilfswerks (THW) sowie der gekennzeichneten Helfer.

Sonderregelungen Siegerehrung

Alle Teilnehmerfahrzeuge, die für einen Preis ausgewählt wurden, erhalten eine deutlich sichtbare Markierung und werden bei Rückkehr von der Rundfahrt zu einem Sonderplatz am Rathaus (Grünbaumwirtsgasse) und von da zur Preisübergabe geleitet.

Datenschutz

Die in der Anmeldung erhobenen Daten dienen nur zur Veranstaltungsabwicklung und werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Verarbeitung erfolgt ausschließlich nach den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG).

Anzeige
Anzeige